Scanlang Geschäftsführer - Mag. Katja Jääskeläinen und Mag. Franz Michael Bauer

Brauchen Sie eine beglaubigte Übersetzung?

Wenn Sie wollen, dass Ihr Dokument nicht nur übersetzt, sondern auch beglaubigt wird, sagen Sie dies bitte bereits bei der Bestellung. Eine Beglaubigung ist ein Vermerk für Behörden, in dem bestätigt wird, dass die Übersetzung mit dem Original übereinstimmt. Die Beglaubigung darf nur von öffentlich beeidigten (vereidigten, autorisierten) Übersetzern und Übersetzerinnen ausgestellt werden.

Durch die Beglaubigung übernimmt der/die ÜbersetzerIn die juridische Verantwortung für die Übersetzung. Deshalb erfordert eine beglaubigte Übersetzung besonders viel Sorgfalt. Aus diesem Grund nimmt eine Übersetzung mit Beglaubigung etwas mehr Zeit in Anspruch als ohne Beglaubigung – bitte beachten Sie dies, wenn Sie Dokumente einreichen wollen.

Momentan können wir unsere Deutsch-Finnisch- und Finnisch-Deutsch-Übersetzungen direkt in unserem Büro beglaubigen – normalerweise können wir dies innerhalb von 4 bis 5 Werktagen machen. Damit eine Übersetzung beglaubigt werden kann, brauchen wir in der Regel das Originaldokument, das Sie uns auch per Post schicken können. Auch für andere Sprachen können wir durch unser umfangreiches Netzwerk eine Lösung finden, beachten Sie bitte aber, dass dies aus organisatorischen Gründen oft bis zu zwei Wochen dauern kann.

 

Ablauf – so kommen Sie zu einer beglaubigten Übersetzung

1. Kontaktieren Sie uns per E-Mail (katja@scanlang.at) oder telefonisch +43 699 10560856 und geben Sie dabei an a) aus welcher Sprache in welche Sprache übersetzt werden soll (z.B. Deutsch-Finnisch), b) um welches Dokument es sich handelt (z.B. Heiratsurkunde) und c) bis wann Sie die Übersetzung brauchen würden. Wir machen mit Ihnen aus, ob die Übersetzung aus dem Originaldokument oder aus einer Kopie ausgefertigt wird und bis wann wir Ihnen die Übersetzung liefern können.

2. Lassen uns Sie Ihr Dokument zukommen. Wenn das Original direkt übersetzt werden soll, brauchen wir das Originaldokument – in diesem Fall können Sie es uns per Post an die Adresse Mariahilfer Straße 93, 1060 Wien zuschicken. Gerne können Sie Ihre Unterlagen auch persönlich in unser Büro bringen – aus organisatorischen Gründen bitten wir aber um einen vorherigen Anruf. Wenn in Ihrem Fall eine Übersetzung aus einer Kopie genügt, können Sie das Dokument auch per E-Mail an katja@scanlang.at schicken.

3. Ihr Dokument wird in die gewünschte Sprache übersetzt. Am Ende der Übersetzung stehen der Beglaubigungsvermerk sowie der Stempel und die Unterschrift der vereidigten Übersetzerin. Erst durch diese wird aus dem übersetzten Text eine beglaubigte Übersetzung.

4. Ihre fertige Übersetzung erhalten Sie nach Vereinbarung per eingeschriebener Postsendung oder durch persönliche Abholung im Büro.

 

FAQ Beglaubigte Übersetzungen

Welche Übersetzungen müssen beglaubigt werden?

Grundsätzlich alle, die für den Behördengebrauch bestimmt sind. Im privatwirtschaftlichen Bereich ist eine Beglaubigung nicht unbedingt erforderlich, aber viele wollen z.B. ihre Arbeitszeugnisse beglaubigt übersetzen lassen, um Interessenskonflikte auszuschließen.

Übrigens: seit Sommer 2016 gibt es EU-weit eine neue Verordnung, die den Bedarf an beglaubigten Übersetzungen drastisch verringert. Gewisse Standarddokumente wie Geburts- und Heiratsurkunden können nun auf mehrsprachige Formulare abgedruckt werden, so dass diese nicht mehr übersetzt werden müssen. Lesen Sie mehr untern Aktuelles

Was kostet eine beglaubigte Übersetzung?

Der Preis einer beglaubigten Übersetzung besteht aus der Übersetzung selbst, aus der Beglaubigungsgebühr von 15,00 € und der Versandkostenpauschale 5,00 €. Für die Übersetzung verrechnen wir normalerweise Seitenpauschalen von 40,00 bis 80,00 €, je nach Textumfang und Schwierigkeitsgrad.

Kann ich den Text auch selbst übersetzen und von Ihnen nur beglaubigen lassen?

Das ist leider nicht möglich, und zwar aus dem folgenden Grund: einE vereidigteR ÜbersetzerIn hat nach der erfolgreichen Ablegung einer Fachprüfung vom Staat eine Beglaubigungsvollmacht bekommen. Das bedeutet auch, dass er oder sie die volle juridische Verantwortung für die Übersetzung trägt. Daher ist es von äußerster Wichtigkeit, dass jede Ziffer und jeder Buchstabe auf der Übersetzung richtig ist. Der Aufwand, eine fremde Übersetzungsvorlage zu überprüfen, wäre einfach dermaßen hoch, dass es für beide Seiten effizienter und ökonomischer ist, die Übersetzung gleich einer Fachübersetzerin anzuvertrauen.

Bei längeren Dokumenten, z.B. Firmenbuchauszügen, können Sie auf Wunsch Kosten sparen, wenn Sie uns eine fertig layoutierte Word-Vorlage Ihres Originaldokumentes zuschicken. In diesem Fall gestaltet sich die Übersetzungsarbeit schneller, und diesen Vorteil geben wir Ihnen gerne weiter. Beachten Sie aber, dass wir auch in diesem Fall unbedingt das Originaldokument sehen müssen.

 Können Sie mein englischsprachiges Schulzeugnis ins Deutsche übersetzen?

Heutzutage stellen in der Tat immer mehr Lehranstalten ihre Abschlusszeugnisse gleich auf Englisch aus. Diese englischsprachigen Zeugnisse müssen dann von solchen ÜbersetzerInnen übersetzt werden, die eine Befähigungsprüfung für die englische Sprache abgelegt haben. Auf Wunsch können wir durch Rückgriff auf unser umfangreiches Netzwerk nach Möglichkeiten auch nicht-skandinavische Sprachkombinationen anbieten; da es sich in diesem Fall um eine Fremdvergabe handelt, kann es in diesem Fall zu Preisabweichungen kommen.