Scanlang Übersetzungen

Übersetzungen Deutsch-Finnisch-Deutsch

Übersetzungen aus dem Deutschen ins Finnische

Deutsch ist eine der häufigsten Ausgangssprachen für Übersetzungen ins Finnische. Laut Umfragen des finnischen Übersetzer- und Dolmetscherverbandes Sktl ist Deutsch eine der fünf am meisten ins Finnische übersetzten Sprachen. Im Gegensatz zu Übersetzungen aus dem Finnischen ins Deutsche handelt es sich bei Deutsch-Finnisch-Übersetzungen in der Regel um größere Projekte, bei denen beispielsweise die Betriebsanleitung einer Maschine oder die AGBs eines Vertrages gleich in mehrere unterschiedliche Sprachen übersetzt werden.

Deutsch ist eine germanische Sprache, und dementsprechend sind die Herausforderungen, die sich bei Übersetzungen aus dem Deutschen ins Finnische stellen, ähnlich wie bei Englisch-Finnisch-Übersetzungen. Alle Übersetzungen sollten selbstverständlich exakt und fehlerfrei sein, und zwar so, dass die Eigenarten der Zielsprache bewahrt werden. Bei häufig übersetzten Sprachkombinationen geben sich manche Auftraggeber unnötigerweise mit schwächeren Übersetzungen zufrieden. Deren Übersetzer ersetzt dabei ein deutsches Wort einfach durch einen finnischen Ausdruck, ohne zu überlegen, ob diese Ausdrucksweise im Finnischen natürlich klingt. Ein bekanntes Beispiel dafür ist der sogenannte Finalsatz, welcher zum Ausdruck bringt, was zu tun ist, um etwas zu erreichen. Diese Struktur ist sehr charakteristisch für die germanischen Sprachen, insbesondere bei technischen Übersetzungen: Um das Fenster zu schließen, drücken Sie den Griff nach unten. Eine ähnliche Struktur existiert zwar auch im Finnischen, daher ist diese Übersetzung vom sprachlichen Repertoire durchaus möglich: Sulkeaksesi ikkunan paina kahva alas. Gerade in Fachtexten klingt dies aber steif und unnatürlich, nicht zuletzt, weil diese Struktur literarisch geprägt ist. Übersetzungen von Betriebsanleitungen und von anderen Fachtexten sollen aber flüssig und natürlich zu lesen sein. Der Finalsatz wirkt im Finnischen leicht befremdlich, und Studien zur übersetzten Sprache (z.B. Jantunen und Eskola 2002) haben nachgewiesen, dass Englisch-Finnisch-Übersetzungen mehr als doppelt so viele Finalsätze aufweisen als Texte, die ursprünglich auf Finnisch verfasst wurden.

Finalsätze können grundsätzlich auch im Finnischen verwendet werden – aber eben nur auf sinnvolle Art und Weise: eine Übersetzerin für die Zielsprache Finnisch, die sorgfältig übersetzt, überlegt sich immer, ob so eine Struktur wirklich die beste Option für eine Deutsch Finnisch Übersetzung ist. Denn häufig gibt es eine andere Ausdrucksweise, die den Eigenheiten der finnischen Sprache besser gerecht wird. Im erwähnten Beispiel würden finnische Native Speaker beispielsweise so schreiben: „Wenn Sie ein Fenster schließen wollen, drücken Sie den Griff nach unten“ oder „Das Fenster wird geschlossen, indem der Griff nach unten gedrückt wird.“

 

Übersetzungen aus dem Finnischen ins Deutsche

Deutschland ist bereits seit langem der wichtigste Handelspartner von Finnland, und das Deutsche ist daher eine der wichtigsten Sprachen für die Finnen. Verhandlungen und Unternehmenskommunikation finden zwar oft auf Englisch statt, aber jedes finnische Unternehmen, das auf den mitteleuropäischen Markt expandieren will, muss irgendwann mal seine Unternehmenspräsentationen, Werbematerialien und Produktbeschreibungen ins Deutsche übersetzen lassen. Denn Deutschsprachige schätzen ihre Sprache, und Texte in gepflegtem Deutsch haben einfach wesentlich mehr Chancen, gelesen zu werden. Bei Konsumentengeschäften ist sogar gesetzlich erforderlich, dass die geschäftsrelevanten Texte wie AGBs und Bestellinformationen in der offiziellen Sprache des Ziellandes verfasst sind, und Unterlagen zu gewissen Rechtsgeschäften müssen eine landesprachliche Version aufweisen, um überhaupt rechtlich verbindlich zu sein.

Die größte Herausforderung bei Übersetzungen aus dem Finnischen ins Deutsche steht vielleicht etwas überraschend ganz am Anfang: obwohl das Deutsche eine der am meisten studierten Sprachen in Finnland ist, gibt es nur sehr wenige professionelle Übersetzer oder Übersetzerinnen, die so gut aus dem Finnischen ins Deutsche übersetzen können, dass das Endergebnis muttersprachlich klingt. Bei Übersetzungen gilt es als ideal, wenn der Übersetzer oder die Übersetzerin die Zielsprache, also die Sprache, in die übersetzt wird, in der Familie oder Kindheit gelernt hat. Empirische Untersuchungen haben immer wieder belegt, dass Übersetzungen von sogenannten muttersprachlichen Übersetzern als flüssiger, angenehmer zu lesen und fehlerfreier empfunden werden.

Ein anderer Faktor, der bei Übersetzungen aus dem Finnischen ins Deutsche zu berücksichtigen ist, ist die Diversität der deutschen Sprache. Außer der Bundesrepublik Deutschland ist Deutsch die offizielle Staatssprache in Österreich, der Schweiz, Belgien und in Luxemburg und eine Regionalsprache im italienischen Südtirol. Bei einer Übersetzung aus dem Finnischen ins Deutsche sollte darauf geachtet werden, dass die Übersetzung nicht zu viel mit einer bestimmten Region assoziiert wird. Vor allem gewisse „deutsch“ empfundene Wörter wie Brühe oder Hähnchen stoßen z.B. in Österreich und der Schweiz nach Umfragen auf starke Ablehnung und können sogar der Grund sein, das Produkt zu boykottieren. Wenn man sich nicht von vornherein auf eine bestimmte Region beschränken will, empfiehlt es sich, eine neutrale Bezeichnung zu suchen, die von allen Sprechern des Deutschen akzeptiert wird – so wie der Lebensmittelproduzent Alnatura, welcher für die genannten Zutaten die überall angenommenen Bezeichnungen Bouillon und Huhn verwendet. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass diejenige Person, die für die Übersetzung zuständig ist, nicht nur über muttersprachliche Kenntnisse verfügt, sondern auch über die Varietäten des Deutschen Bescheid weiß.

Finnland - ein wichtiger Handelspartner

Für Finnland sind die deutschsprachigen Länder, allen voran Deutschland, wichtige Handelspartner. Nicht nur das seit ein paar Jahren steigende BIP, sondern auch andere Kennwerte wie der hohe Stellenwert von Innovationen und Bildung und die durch mehrere internationale Evaluierungen bestätigte Wettbewerbsfähigkeit machen das Land der tausend Seen zu einem interessanten Handelspartner. Deutschland ist nach wie vor der wichtigste Handelspartner Finnlands und wird es wahrscheinlich auch 2018 bleiben. Die Bedeutung der einzelnen Sektoren spiegeln unsere Übersetzungsaufträge wider: sowohl finnische Hersteller auf der einen Seite als auch österreichische und deutsche Anbieter auf der anderen Seite liefern Prozesstechnologie und Anlagentechnik im Bereich der Umwelttechnik. Wir begleiten diese Projekte durch unsere Übersetzungen, z. B. für die Manuals oder die Broschüren. Gerade an unserem Standort in Österreich sehen wir an unseren Übersetzungsprojekten, dass Finnland und Österreich führend bei nachhaltiger Technologie (Abfallverwertung, Energiegewinnung, Prozessoptimierung) und in der Holzgewinnung und -verarbeitung sind. Bei diesen Projekten haben wir unsere Fachterminologie und unser -wissen jahrelang ausgebaut, was uns auch von den meisten anderen Marktbegleitern in der Übersetzungsbranche unterscheidet.

Übersetzung juridischer Texte mit Beglaubigung

Unsere Sprachdienstleistungen beschränken sich nicht auf das Übersetzen allein, wir führen genauso eine Optimierung des Ausgangstextes durch. Deutschsprachige Verträge übersetzen wir ins Finnische, wir weisen dabei auf Wunsch auch auf mögliche Interpretationsschwierigkeiten seitens der finnischsprachigen Zielgruppe hin. In Finnland sind die Vertragsklauseln in den meisten Branchen tendenziell wesentlich ausführlicher gehalten. Umgekehrt sind finnische Verträge und vor allem juridische Texte von Behörden an die Schweizer, österreichische und bundesdeutsche Zielgruppe anzupassen. Beispielsweise gibt es in der österreichischen Behörden- und Verwaltungssprache etwa 1.300 Wörter, die in der bundesdeutschen Verwaltung größtenteils völlig unbekannt sind.

Eine weitere Zusatzleistung, die uns von den meisten Anbietern unterscheidet: wir können bei Bedarf auch die Übersetzungen ins Finnische und aus dem Finnischen beglaubigen.

 

icon-kontakt.gifHaben Sie Fragen?
 

Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns unter

+43 1 9093765 (Kommunikationstools),

+43 1 9093764 (Sprachdienstleistungen) an!