Scanlang Geschäftsführer - Mag. Katja Jääskeläinen und Mag. Franz Michael Bauer

Fallstricke bei Produktnamen

Es gibt sie nicht viele, aber es gibt sie doch – nämlich Wörter, die sowohl im Finnischen als auch im Deutschen existieren, aber völlig unterschiedliche Bedeutungen haben. So handelt es sich bei der Überschrift keineswegs um eine gemeine Großmutter, sondern den eigenen Mann! Auf das für die Transportbranche relevante Wort lasten haben wir bereits hingewiesen (Lastentaxi). Österreicher und Süddeutsche amüsieren sich bereits auf dem Flughafen Helsinki über die Hinweise auf bussi.

Für Firmen relevant ist diese Frage bei Produktnamen: Namen, die im eigenen Land bestens funktioniert haben, können in einem anderen Land plötzlich ganz andere Eindrücke hervorrufen. So hatte ein finnischer Hersteller von High-End-Einrichtungsgegenständen seinen Produkten Namen gegeben, die Qualität, Ruhe und ein rundum durchdachtes Konzept zum Ausdruck bringen sollten – einer davon hieß daher Miete. Nun, in Finnland funktioniert dies wunderbar, da miete „Betrachtung“ oder „Gedanke“ bedeutet, aber für den deutschsprachigen Markt war man plötzlich gezwungen, andere Namen zu ersinnen!

Es empfiehlt sich daher immer, rechtzeitig vor dem Markteintritt einen Produktnamen-Check zu machen. ScanLang bietet gerne diesbezügliche Beratung – fragen Sie uns!