Scanlang Aktuelles

— August 17, 2018

EVN AG weitet die Kundenbefragung auf weitere Servicecenter aus

Die Kundenzufriedenheitsanalyse mit HappyOrNot Terminals läuft somit in 11 Servicecentern

— Mai 18, 2018

Erste Gemeinde in Österreich führt das Smiley Touch Terminal ein

Hier erfahren Sie mehr über die Projektgeschichte der Gemeinde Lassee und dem Projektpartner ScanLang

— Februar 8, 2018

Start mehrerer Gesundheitseinrichtungen mit ScanLang & HappyOrNot

Lesen Sie über die Organisationen, welche permanente Patientenzufriedenheits- messungen im Q1 2018 mit uns gestartet haben.

— Dezember 21, 2017

Tinschert GmbH setzt Smiley-Terminals zur Verbesserung der Gästezufriedenheit ein.

Lesen Sie über unsere Pressemeldung zu dem Familienbetrieb, dessen Gäste unser Smiley-Terminalsystem für die Bewertung des Geschmacks der Menüs und des Aufenthalts im Hotel verwenden.

— August 18, 2017

Ein Sibelius-Konzert der Extraklasse in Wien

WienerInnen hatten am 15. Juni 2017 die einzigartige Gelegenheit, das mit narrativen Elementen gepickte Konzert in ihrer Heimatstadt zu erleben, als die KünstlerInnen zum Abschluss ihrer Tour im östlichen Mitteleuropa ein Konzert in der Schwedischen Kirche in Wien gaben

— Juli 10, 2017

98 % zufriedene Besucher im kabelplus-Kundencenter

Zur permanenten und einfachen Messung der Zufriedenheit können die Kunden beim Besuch der kabelplus-Kundencenter seit 12 Monaten Feedback zum erlebten Service über die Smiley-Terminals von HappyOrNot abgeben. Nach dem Besuch heißt es, Farbe zu bekennen: „Wie zufrieden waren Sie mit Ihrem Besuch“.

— März 31, 2017

E-Day:17

ScanLang auf E-Day 2017 der WKO Die Digitalisierung ist das Schlagwort des Tages. Sie verändert betriebliche Vorgänge, Produkte und Geschäftsmodelle. Aber was bedeutet das nun konkret? Welche bewährten Lösungen gibt es für österreichische Unternehmen, und welche Unternehmen können Innovatives bieten?

你好 - ScanLang liefert jetzt auch Chinesisch!

China ist bereits jetzt die zweiwichtigste Handelsmacht der Welt. Auch viele europäische Unternehmen haben daher Bedarf an Übersetzungen ins Chinesische. Das Chinesische ist allerdings in Europa noch eine seltene Sprache, daher ist es eine große Herausforderung, einen professionellen und zuverlässlichen Sprachdienstleister zu finden, welcher europäische Qualitätsmaßstäbe erfüllen kann. Jetzt können Sie auch Ihre Chinesisch-Unterlagen ScanLang anvertrauen, denn seit kurzem bieten wir Chinesisch!

Ein Sibelius-Konzert der Extraklasse in Wien

Die zwei finnischen Profi-MusikerInnen, der Cellist Jussi Makkonen und die Klavierspielerin Nazig Azezian, sind ein gefragtes Duo für die Musik des finnischen Nationalkomponisten Jean Sibelius. Mit ihrem innovativen Konzertkonzept (http://www.sibeliusinspiration.com) haben sie zudem eine normalerweise vernachlässigte Publikumsschicht erreicht, denn ihre mehr als 1.300 Konzerte in finnischen Schulen haben bereits mehr für als 300.000 junge ZuhörerInnen den Zugang zur klassischen Musik geboten.

WienerInnen hatten am 15. Juni 2017 die einzigartige Gelegenheit, das mit narrativen Elementen gepickte Konzert in ihrer Heimatstadt zu erleben, als die KünstlerInnen zum Abschluss ihrer Tour im östlichen Mitteleuropa ein Konzert in der Schwedischen Kirche in Wien gaben. Damit sich das Gesamtkonzept an alle, nicht nur des Finnischen oder Englischen kundige, KonzertbesucherInnen erschließt, wurde für Dolmetschung gesorgt – und zwar von Katja Jääskeläinen, Geschäftsführerin der ScanLang GmbH. Frau Jääskeläinen übernahm es, die Redebeiträge von Jussi Makkonen ins Deutsche zu dolmetschen. Die KünstlerInnen waren mit diesem Arrangement sehr zufrieden: „Durch die professionelle Leistung von Frau Jääskeläinen konnten wir sicher sein, dass unsere Informationen, Einleitungen und überhaupt das Gesamtkonzept beim Publikum ankamen.“ Dies wurde nicht zuletzt durch den stürmischen Applaus und – für die finnische Musikwelt ungewöhlich! – Standing Ovations bestätigt!

 Wort des Monats:

Semester

In Kürze beginnt an den deutschsprachigen Universitäten und Hochschulen das Semester, während in Schweden die semester-Saison gerade im August zu Ende gegangen ist. Wieso das – müssen die armen Schweden denn die ganzen Sommerwochen hindurch lernen? Nein, denn es handelt sich hier um sogenannte falsche Freunde, also Wörter, die zwar ähnlich aussehen, aber doch in die Irre führen. Das schwedische Wort semester bedeutet Urlaub oder Ferien. Wenn Sie also bei ihren schwedischen Geschäftspartnern hören, dass sie im Juli semester haben, sollten Sie zu diesem Zeitpunkt keine Treffen in Aussicht nehmen – zumal der Sommerurlaub in Skandinavien wirklich eine ernste Angelegenheit ist. Denn bei nur etwa acht Wochen, in denen die Tagestemperaturen überhaupt auf über 20 Grad hinaufklettern können, muss diese Zeit gut genutzt werden!

Übrigens: das universitäre Semester heißt auf Schwedisch termin – was wiederum nichts mit einem Termin zu tun hat: für diesen Termin sagen die Schweden einfach tid, also „Zeit“.