Eine perfekte Lokalisierung bzw. Übersetzung einer Software steigert die Usability erheblich. Eine leicht verständliche und eindeutige Sprache bei der Menüführung erlaubt dem User, sich schnell in der Software zurechtzufinden.

Unsere Fachübersetzungen für Softwareentwickler

Wir tragen durch unser Terminologiemanagement dafür Sorge, dass Ihre Sprachversionen auf demselben Qualitätsniveau wie in Ihrer Ausgangssprache sind. Dieselben Menüpunkte werden im selben Zusammenhang in Ihrer Software einheitlich verwendet.

Eine Übersetzung ist ein wesentlicher Bestandteil Ihres Softwareproduktes. Eine gute Übersetzung erhöht die Benutzerzufriedenheit und reduziert den Aufwand für den Kundensupport. Klare und eindeutige Anweisungen führen auch zu weniger Anwenderfehlern und weniger Kundenbeschwerden. Und was Sie auf Deutsch fachkundig und durchdacht formuliert haben, sollte auch in den Sprachversionen genauso hochwertig sein.

Lokalisierung – Fachübersetzung von Software

Statt Software-Übersetzung sprechen Softwareentwickler gerne von der Lokalisierung (engl. localization). Damit heben sie hervor, warum eine Software überhaupt übersetzt werden soll: um in einem anderen Land verwendet zu werden. Neben reiner technischen Fachübersetzung gehören zur Lokalisierung die Anpassung von technischen Einheiten, Kontaktangaben und ggf. Symbolen und Slogans.

  • Ein Beispiel für den Unterschied zwischen Übersetzung und Lokalisierung sind Dropdown-Menüs in Softwareformularen. Im deutschen Sprachraum fügt der Absender stets die Anrede Herr oder Frau zum Namen hinzu. Im Französischen bevorzugt er nur die Angabe Madame oder Monsieur, und in den skandinavischen Sprachen wie Finnisch, Schwedisch und Norwegisch steht im Adressfeld nur der Eigenname.

Wann übersetzen und wann lokalisieren?

Die Entscheidung, ob beispielsweise ein Handbuch oder eine Produktbeschreibung übersetzt oder lieber lokalisiert werden soll, hängt immer vom konkreten Fall ab. Mischformen sind möglich und auch üblich. Die folgende Auflistung dient als eine Richtlinie. Ein kompetentes Übersetzungsbüro berät Sie gerne bei der Festlegung auf die richtige Strategie.

Übersetzung

+ Inhalt in allen Sprachen gleich

+ Fokus deutschsprachiger Markt

+ Homogene Zielgruppe (z.B. Servicetechniker)

+ Bezugnahme auf internationale Regelungen (Maschinenrichtlinie, ISO-Normen etc.)

Lokalisierung

+ Inhalt landesspezifisch

+ Fokus internationaler Markt

+ Heterogene Zielgruppe

+ Bezugnahme auf nationale Gesetzgebung