Übersetzungen für Schutzrechte

Übersetzungen für Patentanmeldungen

Selbst im schwierigen Umfeld des Jahres 2020 wurden in Deutschland über 42.000 und in Österreich über 2.700 Erfindungen angemeldet. In Österreich gab es 2020 sogar mehr Patentanmeldungen als im Jahr davor.

Über 60 % aller Anmeldungen von Erfindungen erfolgen in den beiden Bundesländern Bayern oder Baden-Württemberg. Die wichtigste Branche bei Erfindungen ist der Maschinenbau mit etwa 35 % Anteil.

Zwar werden Erfindungen angemeldet, aber nur in knapp der Hälfte der Fälle auch das Patent erteilt.

Unter einem Patent versteht man das Recht am Eigentum für eine technische Erfindung. Damit ist der Patentinhaber in der Lage, exklusiv die wirtschaftliche Verwertung seiner Erfindung für bis zu 20 Jahre zu betreiben.

Übersetzungen für Markenanmeldungen

Marken dienen dazu, Waren oder Dienstleistungen unterschiedlicher Hersteller voneinander zu unterscheiden. Eine Marke ist auf das Erteilungsgebiet (z.B. Deutschland oder Österreich) begrenztes Recht auf die exklusive Benutzung und zählt zu den Vermögensbeständen eines Unternehmens.

Marken sind grundsätzlich eine nationale Angelegenheit. Eine in Österreich eingetragene Marke genießt daher nur in Österreich Schutz. Allerdings können Markeninhaber die Erteilung einer Gemeinschaftsmarke beantragen, welche Markenschutz in allen EU-Staaten gewährt.