Unsere Übersetzungen aus dem Deutschen ins Lettische

Touristin in Riga, Lettland. © Getty Images.

Was übersetzen wir ins Lettische?

Vor allem Dokumentationen für die Holzindustrie und den Maschinenbau. Denn als waldreiches nordeuropäisches Land haben die Forstwirtschaft und die Holzindustrie in der lettischen Wirtschaft eine starke Stellung. Anlagen von Maschinenherstellern aus den deutschsprachigen Ländern sind bei lettischen Betreibern von Holzverarbeitungsanlagen für ihre hohe Qualität geschätzt. Ein Teil des Qualitätsanspruchs sind hochwertige Betriebshandbücher, Wartungs- und Montageanleitungen und weitere technische Dokumente. Daher beauftragen uns deutschsprachige Unternehmen regelmäßig für die Übersetzung ihrer Werksunterlagen aus dem Deutschen ins Lettische.


Wie gehen wir beim Übersetzen ins Lettische vor?

Wir sorgen für die sprachlich einwandfreie Übertragung der Bedienungsanleitungen und halten Rücksprache mit lettischen Fachleuten, um die richtigen Termini einzusetzen. Denn eine Besonderheit des Lettischen und überhaupt der Sprachen des Baltikums ist die relativ kleine Anzahl ihrer Sprecher und dadurch das Fehlen der technischen Fachbücher in den Nischenbereichen. Daher ist es für die Übersetzer besonders wichtig, dass sie neben der sprachlichen Festigkeit auch solide Grundkenntnisse in Technik aufweisen.

Als Anbieter von Qualitätsübersetzungen legen wir besonderen Wert auf die enge Zusammenarbeit mit dem Endkunden und mit den Lesern der Übersetzung.


Wissenswertes über Lettland

  • Das baltische Land bildet eine Tiefebene, die nie über 300 Meter Seehöhe ansteigt.
  • In Lettland leben etwa 1,9 Millionen Einwohner. In den 1990er-Jahren hatte das Land noch 2,3 Millionen Einwohner. Lettland gehört zu den Ländern mit der höchsten Auswanderungsrate.
  • Der Haupthandelspartner Lettlands ist Deutschland.